Winter Minestrone

Köstliche Winter-Minestrone mit viel Gemüse

Der Winter ist hier und mit ihm die kalte und dunkle Jahreszeit, aber davon lassen wir uns kulinarisch doch nicht abhalten! Besonders nicht, wenn uns ein so leckeres und vielseitiges Gericht wie diese saisonale Winter-Minestrone erreicht. Wenn ihr euch jetzt fragt Mine-was? Minestrone ist der Name einer klassischen Gemüsesuppe aus Italien. 

Suppen sind immer eine prima Idee, besonders da man sie saisonal so gut variieren kann, wie diese Winter-Minestrone. 

Ein wenig Italien auf unseren Tellern

Dieses herzhafte Gemüse-Suppen-Gericht ist ein Fest für alle Sinne. Genau richtig gerade im Winter, findet ihr nicht auch? Ihr Name Minestrone leitet sich von “minestra” ab, was im Italienischen Suppe bedeutet. Im Ursprung war sie eine einfache Gemüsesuppe, die je nach Region und Jahreszeit unterschiedliche Zutaten hatte. Heute hat sich die Minestrone zu einem variantenreichen Gericht entwickelt, das die frische Zutaten jeder Saison verwendet, aber auch super durch Dosengemüse ergänzt werden kann. Wichtig ist dabei nur der hohe Gemüseanteil und oftmals Pasta. 

Winter-Minestrone auf Suppenteller auf Tisch mit Serviette
Winter-Minestrone auf in Händen gehaltenen Tellere

Neben dem Gemüse ist auch die Brühe ein wichtiger Bestandteil einer leckeren Winter-Minestrone. Entweder macht ihr selber welche oder ihr kauft Gemüsebrühe mit guter Qualität. Des weiteren sind Gewürze wie Knoblauch, Basilikum und Oregano unerlässlich für eine gute Gemüsesuppe. Auch wenn dies nun vielleicht alles etwas kompliziert klingt, ist die Suppe schnell und einfach selbstgekocht. 

Brühe und Gemüse - eine tolle Kombi

Der Suppenklassiker, der auch in deutschen Haushalten nicht mehr wegzudenken ist, lässt sich super vorbereiten und die Zubereitung ist genial einfach. Das Gemüse wird klein geschnitten und anschließend in einem großen Topf in Olivenöl angebraten. So entstehen tolle Aromen, die der Winter-Minestrone ihren köstlichen Geschmack verleihen. Mit Brühe wird alles abgelöscht und die Suppe darf anschließend etwas köcheln. Zum Ende hin wird Pasta (oder Reis) hinzugefügt. So entsteht eine nahrhafte, sättigende Mahlzeit, die bei kalten Temperaturen wunderbar wärmt. 

Die Kunst der Variation - welches Gemüse kann ich für die Minestrone verwenden?

Wie bei vielen Rezepten hängt der Geschmack eng an der Verwendung frischer, aromatischer Zutaten. So ist es auch bei einer winterlichen Gemüse-Minestrone. Frisches Gemüse wie Zwiebeln, Möhren, Lauch und Wirsing. Wer mag, kann für die winterliche Version auch etwas Kürbis hinzugeben. Bohnen und Tomaten verwende ich für dieses Rezept gerne aus der Dose, da diese gerade bei letzteren mehr Aroma haben. 

Natürlich eignen sich auch andere Kohlsorten, wie Spitz-, Blumen-, Weiß- und Rotkohl für die Minestrone. 

Wie lange ist die Minestrone haltbar?

Solltet ihr doch mal zu viel gekocht haben, oder gerne direkt größere Mengen der Gemüse-Suppe kochen wollen, die ist super haltbar. 4-5 Tage im Kühlschrank oder bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, stellt den Topf einfach auf den Balkon oder die Terrasse. Sie lässt sich auch super einfrieren. Bei allen Varianten müsst ihr wahrscheinlich beim zweiten oder weiteren Erwärmen etwas Flüssigkeit hinzufügen, da Nudeln und Reis gerne noch etwas Flüssigkeit aufnehmen. Achtet dabei darauf, dass ihr wieder Gemüsebrühe und nicht einfach nur Wasser verwendet, da ihr sonst ordentlich an Aroma verliert.

Zum Schluss bleibt mir nur zu sagen, schnapp dir einen Löffel, tauche in die kulinarische Welt Italiens und lasse dich von winterlichem Gemüse in dieser Minestrone verzaubern. Buon Appetito und viel Freude mit diesem Rezept! Schreibt mir gerne in die Kommentare oder bei Instagram, was für Gemüse ihr am liebsten in Minestronen verwendet!

Winterliche Gemüse-Minestrone auf Teller mit Serviette auf Tisch

Winter Minestrone

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten

  • 2 kleine Dosen Tomaten
  • 2 kleine Stangen Lauch
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1/2 Wirsing
  • 3 Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g kleine Nudeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • frische oder getrocknete Kräuter (1/2 Bund Basilikum)
Winterliche Gemüse-Minestrone auf Teller mit Serviette auf Tisch
  1. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Wirsing in Streifen, Möhren und Lauch in Scheiben schneiden.
  2. In einem großen Topf Zwiebeln, Knoblauch und Möhren in Öl anbraten. Die Hälfte des Lauch und Wirsing zugeben, kurz mitbraten und anschließend mit 1 Dose Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Suppe 10 Minuten köcheln lassen. 1 Dose Tomaten und Nudeln zugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Restlichen Wirsing und Lauch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum fein hacken und zur Suppe geben. Wer mag serviert dazu etwas Baguette oder Fladenbrot.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner